Hunde

Diese Hunde suchen ein neues Zuhause.
Während der Öffnungszeiten oder nach individuell abgesprochenen Terminen können wir Ihnen die Hunde vorstellen und Fragen beantworten. Wir machen keine Führungen durch unsere Hundeanlage.
In der Regel vermitteln wir unsere großen Hunde nicht zu Haushalten mit kleinen Kindern, da wir nie wissen, welche Erfahrungen die Hunde mit ihnen gemacht haben. Für Hunde, die wir in unseren Pflegestellen untergebracht haben, melden Sie sich bitte im Tierheim, damit wir dann Kontakt zu der Pflegestelle herstellen können.


Fietje kam als Fundhund zu uns. Er ist ein unkastrierter Rüde (er hat einen Kastrationschip gesetzt bekommen) und leider kein einfacher Hund. Er ist sehr intelligent, lernt schnell, hat aber immer wieder Situationen in denen er meint sich wehren zu müssen, sprich er setzt seine Zähne zum erreichen seiner Ziele ein.
Wir können nur erahnen was er bisher erleben mußte. Die Vorbesitzer sind bekannt und haben Fietje einfach fallen lassen und ihn niemals abgeholt. Hier versuchen wir ihm alternative Wege zu zeigen.
Leider gestaltet sich die Vermittlung sehr schwer, da Fietje außerhalb der Anlage, als gefährlich eingestuft wird.


   

Bärchen (linkes Foto), 3 Jahre, Sohn von Anka, hat sich nach seiner Odyssee gut erholt. Hier zeigt er sich dem ihm bekannten Leuten sehr aufgeschlossen. Kommen für ihn Fremde fällt er schnell in sein altes Fluchtverhalten zurück.
Daher vermitteln wir ihn nur gemeinsam mit Anka (rechtes Foto), 5 Jahre und die Tochter von Max und Luna. Anka ist sehr menschenbezogen, dabei etwas ungestüm. Mit ruhiger konsequenter Führung macht sie alles mit und kann so Bärchen auch unterstützen, nicht vor allem Angst haben zu müssen.
Beide sind gechippt, geimpft,  Anka ist kastriert und Bärchen hat einen Kastrationschip (chemische Kastration).


LunaK

Luna ist eine ca. 2010 geborene Labrador-Mischlingshündin. Im Sommer 2014 kam sie als Fundhund ins Tierheim, ist aber schon länger auf einer Pflegestelle bei der Hundetherapeutin Birgit Hartmann.

Sie ist eine sehr sportliche agile Hündin trotz ihres Alters von 10 Jahren und hat einen sehr ausgeprägten Hetz- und Jagdtrieb.
Durch das anfängliche Training im Tierheim und jetzt auf der Pflegestelle hat Luna viel gelernt. Sie kann andere Hunde, Katzen und andere Tiere in ihrer Umgebung tolerieren und auch mit ihnen zusammen leben.

Luna darf nicht unbeaufsichtigt frei im Garten laufen und auch der Zaun sollte mindestens 2 m hoch sein, da sie sehr hoch springen kann. Aufgrund ihres starken Hetztriebes ist der Spaziergang nur abgesichert (kurze Leine/Schleppleine) möglich.

Luna wird nur in einen Hunde erfahrenen Haushalt ohne Kinder vermittelt. Weitere Informationen erhalten Sie von den Mitarbeitern des Tierheims, die auch den Kontakt zur Pflegestelle herstellen.


Tyson ist KEIN ANFÄNGER-HUND. Er wird NICHT an einen „normalen“ Hundehalter abgegeben. Aufgrund mehrerer Beißvorfälle mit anderen Tieren, können wir ihn nicht guten Gewissens an eine nicht ausreichend erfahrene Person abgeben!

Tyson ist ein Bulldoggen-Mix und wurde im März 2016 geboren. Bei seinen früheren Besitzern durfte er nicht viel kennen lernen.
Er hat einen ausgeprägten Hetz- und Jagdtrieb, Zerr-, Reiß- und Ballspiele sind tabu, da er seine „Beute“ nicht mehr abgibt. Dafür „arbeitet“ er für und mit Futter umso besser.

Aufgrund von Unachtsamkeit kam es schon zu Beißvorfällen mit anderen Hunden.
Dem Menschen gegenüber ist Tyson nicht aggressiv, versucht aber schon seinen Dickkopf durchzusetzen. Mit Geduld und Konsequenz kann man dem entgegen wirken.

Wir sind uns darüber im Klaren, daß er kein einfacher Hund ist, hoffen aber auch, daß es den passenden Menschen für ihn gibt.