Vermittlung

Wir freuen uns sehr, wenn Sie einem unserer Tiere ein neues Zuhause schenken möchten!

Auf diesen Seiten schildern wir Ihnen, wie so ein Vermittlungsablauf aussieht. Sicherlich ist jedes Tier anders und nicht immer läuft alles exakt so, wie es hier beschrieben wird. Der Vermittlungsvorgang kann – je nach Charakter, Vorgeschichte des Tieres o.ä. – variieren. Aber mit diesen Schilderungen bekommen Sie einen ersten Überblick.


Vermittlung eines Hundes
Sie haben einen Vierbeiner bei uns entdeckt, der Ihr Herz höher schlagen lässt? Dann melden Sie sich gern bei uns, und dann vereinbaren wir einen gemeinsamen Kennenlern-Termin bei uns im Tierheim. Wenn die Chemie zwischen Zwei- und Vierbeiner stimmt, ist auch ein erster gemeinsamer Spaziergang möglich.
Natürlich ist es auch wichtig, dass sich die Interessenten und Mitarbeiter des Tierheims miteinander unterhalten. Dabei können wichtige Fragen geklärt werden, z.B. Vereinbarkeit von Hund und Beruf,  welches Umfeld erwartet das Tier, leben bereits andere Tiere bei Ihnen etc. Sollten Sie Interesse an einem unserer Hunde haben, die als „kompliziert“ gelten, machen wir eine Vorkontrolle, um zu schauen, ob alle Voraussetzungen für das Tier gegeben sind.

Sollten Sie sich dann dafür entscheiden, den ausgesuchten Vierbeiner adoptieren zu wollen, dann dürfen Sie einen Interessentenbogen ausfüllen. Diesen prüfen wir dann gewissenhaft und geben Ihnen schnellstmöglich Rückmeldung.

Wenn alles passt, freuen wir uns, wenn Sie das Tier öfter nach Absprache besuchen und mit ihm Gassi gehen. So können Sie eine erste Bindung aufbauen. Sollten Sie bereits ein Tier zuhause haben, empfehlen wir eine Zusammenführung auf neutralem Boden mit Unterstützung durch das Tierheim-Team – das ist die Variante, die für alle Beteiligten im Idealfall am wenigsten stressig ist. 

Dann ist auch schon bald der große Tag gekommen und der Hund darf zu Ihnen ziehen – zuerst einmal auf Probe. Jemand aus dem Tierheim-Team hält Kontakt mit Ihnen. Und wenn es zuhause gut läuft, können wir Ihnen den Hund nach zwei Wochen übereignen. Erst dann erhalten wir die zuvor vereinbarte Schutzgebühr.

 

Vermittlung einer Katze
Eine unserer Samtpfoten hat sich in Ihr Herz geschlichen? Dann besuchen Sie das Tier gern während unserer Öffnungszeiten im Tierheim – im Idealfall nach telefonischer Voranmeldung.
Stimmt die Chemie zwischen Zwei- und Vierbeiner händigen wir Ihnen einen Interessentenbogen aus. Wenn Sie diesen ausgefüllt haben, prüfen wir ihn gewissenhaft und geben Ihnen schnellstmöglich Rückmeldung.

Bevor Ihnen die Katze übereignet wird, zieht sie dann erst einmal auf Probe zu Ihnen – für 14 Tage. In diesem Zeitraum hält das Tierheim-Team mit Ihnen Kontakt. Wenn alles gut läuft, dann bekommen Sie und die Samtpfote am Ende dieser zwei Wochen Besuch vom Tierheim-Team zur Übereignung. Erst dann erhalten wir die zuvor vereinbarte Schutzgebühr.

Bei Katzen, die sich auf einer Pflegestelle befinden, ist das Prozedere übrigens ähnlich. Das Tierheim unterstützt sie dann bei der Kontaktaufnahme.


Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Vorgehen haben, melden Sie sich gern bei uns per
E-Mail (info@tierheim-aurich.info) oder telefonisch unter ☎ 04941 – 71922
(sollten Sie uns nicht direkt erreichen, sprechen Sie gern auf den Anrufbeantworter).