Lucky

Lucky kam zusammen mit 14 anderen Hunden aus einem Tierschutzfall zu uns.

Wir haben Lucky als freundlichen, dem Menschen gegenüber sehr positiv gestellten Hund kennengelernt. Er versteht sich gut mit anderen Hunden, obwohl er diesen gegenüber manchmal ein bisschen zu aufdringlich sein kann.

Leider ist er relativ reizarm aufgewachsen und hat in seinem Leben nicht viel lernen dürfen. Stubenrein ist er auch nicht. Geduld und konsequente Erziehung sind notwendig um Lucky nun zu einem „fertigen“ Hund zu formen. Man darf auch dann nicht die Nerven verlieren wenn er gegen das Sofa pinkelt. Er kann nichts dafür, dass ihm nie jemand beigebracht hat stubenrein zu sein.

Bisher hat er sich zwar als aktiv gezeigt, er benötigt aber keine besondere Form von Beschäftigung. Spazierengehen und vielleicht ein bisschen im Garten toben sollte ihm vollkommen ausreichen. An Hundesport als Beschäftigung hat er bisher keinen Spaß gezeigt. Das kann sich gegebenenfalls noch ändern.

Lucky ist wahrscheinlich kein Hund für Anfänger, weil man wirklich trainieren muss um eine Stubenreinheit und Alleinebleiben gewährleisten zu können. Anfangs sollte man ihn nicht alleine lassen, sonst würde er alles markieren. Eine Hundebox wäre gerade am Anfang sicher hilfreich. Sehen sie es nicht als „den Hund wegsperren“, sondern dem Hund einen sicheren Raum bieten der nur ihm gehört. Prinzipiell ist das dann sein Platz und Rückzugsort, an dem man ihn dann aber auch in Ruhe lassen sollte. Durch Futter / Leckerlies, kann man die Box positiv belegen und man sollte nicht gleich die Tür zumachen und ihn einsperren. Wenn gewünscht, können wir auch gerne TIpps zum Boxentraining geben.


Steckbrief

Name: Lucky
Geburtsdatum: ca. 2013
Geschlecht: Rüde
Kastriert?: Ja
Rasse: Zwergpudel
Farbe: Beige
Größe // Gewicht: ca. 30 cm // ca. 4 kg
Wesen: freundlich, sehr aufgeschlossen gegenüber dem Menschen, aktiv, manchmal etwas unsicher
Verhalten gegenüber Kindern: noch nicht getestet
Verhalten gegenüber Erwachsenen: freundlich, unterwürfig, manchmal etwas „vorlaut“
Verhalten gegenüber Artgenossen: relativ neutral, kein Futterneid bisher feststellbar, verträglich
Verhalten gegenüber Kleintieren: noch nicht getestet
Verhalten gegenüber Großtieren: kein Interesse
Leinenführigkeit // Gehorsam: Durch das reizarme Aufwachsen kennt Lucky weder Leinenführigkeit noch das Hunde-ABC. Mittlerweile klappt das an der Leine gehen schon besser, ist aber ausbaufähig.
Ängste: Lucky bleibt nicht gern alleine, richtige Ängste konnten wir bisher nicht feststellen.
Stubenrein: Nein
Alleine bleiben: Eher nicht. Man sollte ihn gegebenfalls in einer Box lassen wenn man z.B. einkaufen geht und er nicht mitkommen kann.
Autofahren: Bisher keine Probleme
Gesundheitsstand: Gesund. Man sollte seine Ohren und Zähne anfänglich im Auge behalten, da er sehr schlecht gehalten wurde.
Abgabegrund: Stammt aus einem Tierschutzfall.
Anforderungen an das Neue Zuhause: Lucky ist für Hunde-Anfänger eher ungeeignet, da er eben nicht stubenrein ist und als Rüde so ziemlich alles in Reichweite anpinkeln könnte. Man muss konsequent mit ihm alle 2-3 Stunden rausgehen, wie mit einem Welpen auch. Außerdem muss er noch erzogen werden. Kinder wären kein Problem und auch andere Hunde im Haushalt stellen kein Problem dar. Auf Verträglichkeit mit Katzen und Kleintieren müsste man gegebenenfalls noch testen.
Im Tierheim seit: 08.08.2018