FÖJ

Das Auricher Tierheim ist eine von 189 Einsatzstellen, die vom Niedersächsischen Landesamt für Ökologie als FÖJ-Stelle (Freiwilliges Ökologisches Jahr) ausgesucht wurden. Das FÖJ ist eine Art Orientierungsjahr für junge Menschen zwischen Schule und Beruf. Es stehen in Niedersachsen die unterschiedlichsten Einsatzstellen zur Auswahl.

Als FÖJler bekommt man bei uns ein monatliches Taschengeld von je 300 Euro (Stand 2015) und ist über die Einsatzstelle versichert. Während eines Jahres gehen die FÖJ-Teilnehmer/-innen auf fünf Seminare, die jeweils unter einem besonderen Motto stehen, zum Beispiel Ökologische Landwirtschaft. Dort lernen sie außerdem die anderen FÖJler, deren Einsatzstellen sowie ihre Tätigkeiten kennen.

Ein Teil der gesetzlichen Arbeitszeit ist für ein freiwilliges Projekt vorgesehen, dieses kann frei gewählt und gestaltet werden. Das Projekt wird dann am Ende des Freiwilligen Ökologischen Jahrs vorgestellt.

Die Tätigkeiten in unserer Einsatzstelle sind unter anderem die Reinigung der Hundezwinger und der Katzenräume, die Fütterung und das Arbeiten mit den Tieren, sowie die Reinigung der Wirtschaftsräume. Diese Tätigkeiten werden hauptsächlich vormittags ausgeführt. Nachmittags ist das Tierheim geöffnet, dann können unsere Tiere in ein neues Zuhause vermittelt werden.

Da wir keine Wohnung stellen können, können wir lediglich Bewerber aus der Umgebung aufnehmen. Des Weiteren wird ein Mindestalter von 18 Jahren und ein Führerschein der Klasse B vorausgesetzt. Das Auswahlverfahren zieht sich vom März bis spätestens Mai hin.

Für weitere Informationen können sie sich gerne bei uns melden, Anmeldungen erfolgen direkt über die NNA Niedersachsen. Dort werden die Bewerbungen gesammelt und an uns weitergeleitet.